Colocasia esculenta …

… oder wie der Blog zu seinem Namen kam. „Essen hält Leib und Seele zusammen“ – vor allem in schwierigen Zeiten sollte eine gesunde Ernährung die Basis bilden. Auf einer meiner zahlreichen Tropen-Reisen, lernte ich auf einem westafrikanischen Insel-Archipel das Wort „Matabala“ kennen, dies ist dort der umgangssprachliche Gebrauch für die Taro-Wurzel, einem Hauptnahrungsmittel der überwiegend armen Insel-Bevölkerung. Adriana, eine afrikanische Freundin, eine engagierte Grundschullehrerin, die damals mit ihren vier kleinen Kindern in einer windschiefen Hütte lebte, ohne Mann, ohne Geld, ohne Unterstützung, Adriana prägte lachend den Ausdruck: “ … auch wenn der Magen leer ist, ein paar fritierte Matabala-Chips helfen immer!“ In diesem Sinne „Matabala“ = „Hungertöter“, oder was uns und unseren Humor am Leben erhält.

250px-Colocasia_esculenta_CBM

Advertisements