Über die Freundschaft in der „großen, schrecklichen, albernen Welt“

von Matabala

Ein Freund, ein wirklicher Freund,
das ist doch das Größte und Beste Schönste, was es gibt auf der Welt.
Ein Freund bleibt immer dir Freund,
und wenn auch die ganze die große die schreckliche, alberne
Welt vor den Augen zusammen dir fällt.

Song und Video: Die Drei von der Tankstelle

Originaltitel: Die Drei von der Tankstelle, 1930 Regie: Wilhelm Thiele 
Drehbuch: Franz Schulz

Freundschaft ist ein Thema das mir generell sehr am Herzen liegt. Die griechische Redewendung „Zeig mir deine Freunde, und ich sag dir wer du bist“ ehrt mich in diesen schwierigen Zeiten sehr. Ich staune über euch: über eure Geduld, eure Gelassenheit, eure wohlwollenden Worte, eure selbstlosen Taten, eure bedingungslose Zuneigung und Unterstützung. Ich danke jedem einzelnen von euch für eure wunderbare Freundschaft!

Stark stolzierst du durch die Welt und deine Freunde umringen dich zahlreich, schwach und wacklig gehst du in die Knie und das Häuflein um dich herum lichtet sich, die die allerdings an deiner Seite bleiben oder gar hinzu kommen, das sind die wahren Freunde.

Vor ein paar Tagen kam ich nach einer sorgenreich durchwachten Nacht morgens kaum aus den Federn. Höchste Konzentration war erforderlich um dem Kind das Frühstück zu bereiten und die anstehenden Aufgaben des Tages einigermassen zu bewältigen. Abends eine lang geplante Verabredung mit Freundinnen, doch vor Erschöpfung so konfus, das ich kurz überlegte das Treffen abzusagen. Dazu auch noch eine kurzfristige Ortsänderung wegen eines Brandschadens im Biergarten. Kurzentschlossen fuhren wir zusammen in eine Pizzeria am Standrand, Essen, Trinken, Lachen, Aufmunterung und dann spät nachts kaum mehr aufrecht stehen können. Was war das für ein fulminater, lustiger Abend und am nächsten Morgen reichlich neue Energie für den nächsten Etappenlauf.

Ihr seid meine funkelnden Edelsteine! Danke!

Advertisements