Matabala

Matabala – Institut für stilvolles Scheitern

Havarie – das Ende einer Schiffahrt

Der Kartenschiff Onlineshop ist heute aus dem World Wide Web verschwunden.

Trauerstimmung an Bord. Ein Unternehmen das 2011 so hoffnungsvoll gestartet ist, muss sich  nun definitiv der Realität stellen: das Online-Projekt ist gescheitert! – Unendlich viel Zeit, Energie, Geld und vor allem Herzblut bleiben auf der Strecke.

Die Kartenschiff-Crew hat es nicht geschafft mit ihrem Start-up im Web-to-Print Grußkartenmarkt erfolgreich Fuß zu fassen, die Mitbewerber sind zu mächtig, die Google Marketingkosten zu hoch.

Ein feiner, technisch perfekt funktionierender Online-Shop wurde heute geschlossen. Ein herzliches Dankeschön allen treuen Gefährten, Dienstleistern und Kunden!

Logo_300

It’s Okay

Eine kleine Themen-Sammlung zum Begriff des Scheiterns:

„Immer versucht. Immer gescheitert. Einerlei. Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern.“
(Samuel Beckett (1906-1989), irischer Schriftsteller („Warten auf Godot“) und ausgezeichnet mit dem Nobelpreis für Literatur – er hatte oft depressive Phasen und brauchte viele Jahre, um sich als Autor durchzusetzen.)
 
 
• Mehr weise Worte zum Thema gibt es hier Scheitern für Fortgeschrittene
• Oder ein schöner kleiner Artikel auf lifehack von by : It's okay to fail

IMG_7869                   IMG_7870

Über die Freundschaft in der „großen, schrecklichen, albernen Welt“

Ein Freund, ein wirklicher Freund,
das ist doch das Größte und Beste Schönste, was es gibt auf der Welt.
Ein Freund bleibt immer dir Freund,
und wenn auch die ganze die große die schreckliche, alberne
Welt vor den Augen zusammen dir fällt.

Song und Video: Die Drei von der Tankstelle

Originaltitel: Die Drei von der Tankstelle, 1930 Regie: Wilhelm Thiele 
Drehbuch: Franz Schulz

Freundschaft ist ein Thema das mir generell sehr am Herzen liegt. Die griechische Redewendung „Zeig mir deine Freunde, und ich sag dir wer du bist“ ehrt mich in diesen schwierigen Zeiten sehr. Ich staune über euch: über eure Geduld, eure Gelassenheit, eure wohlwollenden Worte, eure selbstlosen Taten, eure bedingungslose Zuneigung und Unterstützung. Ich danke jedem einzelnen von euch für eure wunderbare Freundschaft!

Stark stolzierst du durch die Welt und deine Freunde umringen dich zahlreich, schwach und wacklig gehst du in die Knie und das Häuflein um dich herum lichtet sich, die die allerdings an deiner Seite bleiben oder gar hinzu kommen, das sind die wahren Freunde.

Vor ein paar Tagen kam ich nach einer sorgenreich durchwachten Nacht morgens kaum aus den Federn. Höchste Konzentration war erforderlich um dem Kind das Frühstück zu bereiten und die anstehenden Aufgaben des Tages einigermassen zu bewältigen. Abends eine lang geplante Verabredung mit Freundinnen, doch vor Erschöpfung so konfus, das ich kurz überlegte das Treffen abzusagen. Dazu auch noch eine kurzfristige Ortsänderung wegen eines Brandschadens im Biergarten. Kurzentschlossen fuhren wir zusammen in eine Pizzeria am Standrand, Essen, Trinken, Lachen, Aufmunterung und dann spät nachts kaum mehr aufrecht stehen können. Was war das für ein fulminater, lustiger Abend und am nächsten Morgen reichlich neue Energie für den nächsten Etappenlauf.

Ihr seid meine funkelnden Edelsteine! Danke!

Lied vom Scheitern – Die Ärzte

Ich wusste stets, was ich will – doch das wollen viele
Trotzdem setzte ich mich zwischen alle Stühle
Und machte es mir bequem – bis hierhin kein Problem

Ich strengte mich an – gehörte doch nie zu denen
Und schwelgte doch nur in unerreichbaren Plänen
Und am Ende war der Lohn Frustration

Ich dachte, ich könnte es erzwingen
Der Selbstbetrug tat mir nichts bringen, denn …

Du bist immer dann am besten, wenns dir eigentlich egal ist
Du bist immer dann am besten, wenn du einfach ganz normal bist
Du bist immer dann am besten – du musst das nicht mehr testen jedes Mal
Dein Spiegelbild ist anderen egal

„Scheitern ist völlig okay“

Manchmal liest man Worte die einem Mut machen, das Gefühl vermitteln inmitten des großen Scheiterns nicht allein zu sein, sondern sich völlig unerwartet im Zeitgeist wieder zu finden. Auf Seite 76 im aktuellen FLOW Magazin No. 3/2014 gibt es ein außergewöhnlich lesenswertes Interview zum Thema „Scheitern“ mit dem Schriftsteller Alain de Botton, der in London eine Akademie für Lebenskunst und philosophisches Denken die „School of Life“ gegründet hat. „Wir haben viel höhere Erwartungen an das, was uns das Leben bringen soll, als alle Generationen vor uns. Deshalb akzeptieren wir es nicht mehr, wenn Dinge schieflaufen. …“

FLOW

Tipps zur garantierten Erfolglosigkeit

Willkommen bei Matabala dem Institut für stilvolles Scheitern! In den nächsten Tagen und Wochen wird es hier interessantes zu lesen geben, bis dahin passend zum Thema und auch zum Zeitvertreib ein paar Tipps & Links. Hier ein Artikel von Tina Groll über das Buch von Christian Pongratz „Erfolglos: Scheitern mit Stil“

http://www.zeit.de/karriere/beruf/2014-01/karrierebuch-scheitern-mit-stil

 

Cover_Anleitung